Mein Awesome 4.0 Theme

Mein Awesome 4.0 Theme
  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:März 8, 2017
  • Beitrags-Kategorie:Awesome / Linux
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Der Awesome Windowmanager ist einer der besten die ich je benutzt habe. Allerdings fehlen der default Version einige Features. Aus diesem Grund habe ich  mich dazu entschlossen mein eigenes Theme des Window Managers auf meine Githubseite hoch zu laden so, dass sie sich jeder herunterladen und anpassen kann.

Als Basis meiner Konfiguration verwende ich ein Thinkpad T410 mit Debian 9. Wer also andere Hardware benutzt muss eventuell die Hotkeys in der rc.lua anpassen.

Zurzeit (Stand 08.03.2016) beinhaltet es folgende, über die default Version hinausgehende, features:

  • Batterieanzeige
  • RAM & CPU Anzeige
  • Helligkeitsanzeige
  • Wetteranzeige
  • Lautstärkenanzeige
  • Hotkeys für Helligkeit
  • Hotkeys für Lautstärke & Mute
  • Network Manager Applet starten
  • Reduzierung der window Layouts auf ein Vertikales und ein Horizontales
  • Entfernung der Layoutanzeige
  • xrandr script für VGA Monitoranschluss
  • Hotkey für Screenshots

Die Hotkeys können mit [Windowstaste] + [s] angezeigt werden. Da ich das floating Layout entfernt habe können einzelne Fenster nur noch mit [Windowstaste] + [STRG] + [SPACE] zum floaten gebracht werden.

Zum Installieren müssen zunächst die benötigten Pakete heruntergeladen werden. Unter Debian funktioniert das als root-user mit apt-get:

apt-get install xbacklight
apt-get install lua-socket
apt-get install gnome-themes-standard

Als nächstes wird meine Konfiguration aus dem Github Repository in das Konfigurationsverzeichnis kopiert:

git clone https://github.com/Quisl/Awesome4.0Config.git ~/.config/awesome
cd ~/.config/awesome/

Um die Konfiguration an euer Setup anzupassen müsst ihr die ersten Zeilen in der Datei  "~/.config/awesome/rc.lua" konfigurieren. Einen openweathermap key erhaltet ihr hier. Wenn ihr das Wetter Widget nicht benutzen wollt dann könnt ihr die betreffenden Zeilen leer lassen.

Mit [Windowstaste] + [STRG] + [r] neu laden.

Aktuelle Informationen sind auf meinem Github Repository zu finden.

Screenshot
Screenshot von meinem System

Schreibe einen Kommentar